Innenraumpflege für Fortgeschrittene

CockpitPfleger AppleFresh 400ml; Spraydose

CockpitPfleger AppleFresh 400ml; Spraydose

Der Innenraum eines Autos will ebenso gepflegt werden wie der Lack. Da aber im Inneren verschiedene Materialien eingesetzt werden, muss hierfür auch oftmals mehr Zeit aufgewendet werden und verschiedene Reinigungsmittel kommen zum Einsatz. Da wäre das Cockpitspray, der Schaumreiniger für Polster, Reinigungsmittel für die Scheiben und der Staubsauger. Einfacher geht das Reinigen natürlich mit Spülmittel, dieses kann aber den Kunststoff angreifen und dann bräuchte man zusätzlich ein Pflegemittel für die Kunststoffteile im Cockpitbereich.

Innenraumpflege vom Cockpit zum Autohimmel

Microfasertuch Cockpit 71117

Microfasertuch Cockpit 71117

Es gibt einige, die fangen mit dem Staubsaugen an, andere wiederum hören mit dem Staubsaugen auf. Zuerst sollte aber das Fahrzeug leer geräumt werden, das bezieht sich auch auf den Kofferraum und Ablageflächen und Einschübe. Nun kann man den losen Schmutz mit einem Staubsauger aus den Ritzen saugen und dabei auch die Polster gleich mit absaugen. Danach kann man den Autohimmel mit einem geeigneten Schaumreiniger säubern. Wichtig ist hier, dass er nicht zu nass wird, sodass er gut trocknen kann und sich kein Schimmel bildet. Die Scheiben – Frontscheibe, Heckscheibe sowie die Scheiben an den Autotüren – sind als Nächstes dran. Daran denken, dass man die Fenster vorab ein Stückchen öffnet, sodass man an den oberen Rand kommt. Für die Scheiben nimmt man am besten ein gutes Reinigungsmittel sowie ein Microfasertuch. Bei Heckscheiben mit Heizdrähten immer in Längsrichtung arbeiten. Für die Kunststoffteile im Cockpitbereich ist die schnellste und einfachste Lösung ein Cockpitspray zu nutzen.

Autositze und der Boden bei der Innenraumpflege

Xtreme Polster-Reiniger Spraydose 206 300

Xtreme Polster-Reiniger Spraydose 206 300

Nun kann man sich den Sitzen widmen. Groben Staub und Brösel vorab absaugen und danach mit dem richtigen Pflegemittel für Ledersitze oder Polster reinigen. Als Vorletztes kommt der Boden dran, der dann richtig abgesaugt werden kann und wenn nötig kann auch hier ein Schaumreiniger zum Einsatz kommen. Zum Schluss kommt der Kofferraum an die Reihe, der nicht vergessen werden sollte. Wenn alles sauber und trocken ist, kann man die gereinigten Decken und Fußbodenmatten wieder in das Fahrzeug legen. Wer regelmäßig den Innenraum seines Autos pflegt, benötigt auch weniger Zeit, da einfach weniger Schmutz vorhanden ist.

Bewerten Sie diese Seite.