Wie man Bremsbelege selbst überprüft

BremsbelagssatzDie Bremsbeläge gehören mitunter zu den wichtigsten Bestandteilen eines Autos. Diese sollten regelmäßig geprüft werden, vor allem bevor lange Reisen anstehen oder vor dem Winter. Sollten während des Bremsens Geräusche auftreten, sollte man die Bremsbeläge auf jeden Fall prüfen. Manchmal lohnt es sich auch die Bremsbeläge vor dem TÜV zu prüfen und gegebenenfalls auszutauschen, da dann ein Punkt auf der Liste schon erledigt ist. Die Prüfung der Bremsbeläge kann während des Reifenwechsels stattfinden, was die Prozedur natürlich erleichtert, aber auch, wenn die Reifen noch montiert sind.

Wie prüft man Bremsbeläge?

Das Einfachste ist es, während des Reifenwechsels die Bremsbeläge Bremsbeläge Vorderachsezu prüfen. Es kann sich auch lohnen die Beläge zu prüfen, wenn die jeweilige Kontrolllampe im Auto erscheint. Das Auto sollte idealerweise aufgebockt sein, falls eine Hebebühne zur Hand ist, umso besser. Hat man nichts von alledem, kann man die Reifen auch querstellen und erhält dann einen einigermaßen guten Blick auf die Bremsbeläge. Beim Prüfen sollte man die Dicke der Beläge nachmessen, idealerweise haben sie noch mehr als 3 mm. Wichtig ist es auch auf Rillen, Rost oder andere Schäden zu achten. Gängiger Flugrost verschwindet von selbst wieder, wenn richtig gebremst wurde.

Wann wechselt man Bremsbeläge?

Wenn die Dicke der Beläge weniger als 3 mm ist, sollte an einen Wechsel gedacht werden. Bei einigen Fahrzeugen erscheint auch eine Kontrolllampe, die anzeigt, dass die Bremsbeläge gewechselt werden müssen. Hierbei ist aber zu beachten, dass nicht bei allen 4 Belägen eine Kontrolllampe angeschlossen ist, sodass zwar eine Meldung kommt, die aussagt, dass ein Bremsbelag weit heruntergefahren ist. Ein anderer Bremsbelag kann derweil aber bereits schon viel weiter unten sein. Erhält man also diese Meldung, kann man die Bremsbeläge selbst noch einmal erneut prüfen und nachsehen. Allerdings sollten die Bremsbeläge immer im Satz gewechselt werden – nie einzeln.

Hier finden Sie alles, was Sie für Ihre Bremsanlage brauchen >>

Bewerten Sie diese Seite.