Wirkweise und Effektivität von Rostlösern

Rostlöser oder sogenannte Kriechöle sind wohl in jedem Haushalt zu finden. Eigentlich lösen diese Sprays Rost nicht wirklich, sondern unterwandern ihn und machen es so möglich, dass Schrauben, Muttern und Festgerostetes kurzfristig gelöst werden können. Kriechöl beschreibt eigentlich besser, was diese Dosen für Arbeiten verrichten. Wenn es übrigens ganz hart kommt, gibt es moderne Keramik-Rostlöser, die wiederum mit kleinen Keramikteilchen und Kälte arbeiten, sodass hier zwei Elemente gezielt gegen den Rost einwirken können. Aber damit es mit dem Lösen von Rost auch klappt, und sich die Schrauben wieder drehen, muss natürlich auf die Einwirkzeit sowie die wichtigen Angaben auf den Spraydosen geachtet werden.

Neuartige Rostlöser mit Keramik-Artikelchen

Multi-Spray Plus7 300ml SpraydoseBei normalen Kriechölen kann es schon einmal eine längere Einwirkzeit benötigen oder auch das mehrmalige Auftragen des Mittels, bis sich die Schrauben lockern lassen. Das Kriechvermögen lässt die Mittel auch fernab der Schwerkraft in kleine Ritzen kriechen und so Verschmutzungen unterwandern. Dadurch wird der Rost gelockert und die Muttern und Schrauben lassen sich wieder lösen. Bei Keramik-Rostlöser wirken die Keramikteile für eine verbesserte Kriechfähigkeit, sodass die Lösung von Rost noch schneller und effektiver vonstattengeht. Mit einer zusätzlichen Kälteeinwirkung schrumpfen die Metallteile zusätzlich, was wiederum den Rost aufbricht und ein schnelleres Lösen vereinfacht.

Die richtige Einwirkzeit zum Rost lösen

Schweiß-Schutzspray 500ml SpraydoseWichtig ist, dass man ein richtiges Rostlösungsmittel verwendet. Gängige Kriechöle sind auch für den Schutz der Materialien gut, aber zum Rostlösen nicht geeignet. Ideal sind auch Sprays, die über einen kleinen Plastik-Aufsatz verfügen, mit dem gezielt auf die betroffenen Stellen und auch in Ecken und Kanten gesprayt werden kann. Zwar sollten rostlösende Mittel schon großflächig aufgesprüht werden, aber nicht übertrieben. Nach einigen Minuten kann man bereits schon versuchen, die Schraube zu lösen. Wenn sie etwas wackelt, aber noch nicht richtig will, kann man noch einmal nachsprühen und etwas länger einwirken lassen. Es gibt auch sehr hartnäckige Schrauben, die man täglich einsprühen muss, damit man nach Tagen Erfolg beim Lösen hat.

Zu unseren Rostlösern >>

Bewerten Sie diese Seite.